Empfehlung: „WU Talks: Darf man das sagen?“

Eines unserer Grundrechte als Bürger ist die Meinungsfreiheit, wie sie in Art. 13 StGG normiert wurde: „Jedermann hat das Recht, durch Wort, Schrift, Druck oder durch bildliche Darstellung seine Meinung innerhalb der gesetzlichen Schranken frei zu äußern.“ Aber dieses Recht hat Grenzen. Diese sind da, wo die Rechte anderer durch die freie Meinungsäußerung eingeschränkt werden.

Die hier gezeigt Diskussion thematisiert dieses Spannungsfeld am Beispiel der ehemaligen Nationalratsabgeordneten Sigrid Maurer, die sich über eine öffentliche Meiungsäußerung gegen eine Privatnachricht, in der sie übel beschimpft wurde, wehrte und damit ihrerseits, laut erstinstanzlichem Gerichtsurteil, die Grenzen der Meinungsfreiheit überschritten haben soll. Geleitet wird die Gesprächsrunde von Prof. Spitzer (WU).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + 10 =